Toponin

Im Pschrembel hatte ich etwas suchen wollen vor langer Zeit, da hatte im Freundeskreis jemand offensichtlich eine Herzattacke…..oder so etwas.Denn ich hatte damals einen Merkzettel in das Klinische Wörterbuch gesteckt.Nun ,ich hatte vergessen was das so ist und es war hinten im Hirnstübchen angeheftet.

Nun war doch tatsächlich der Tag gekommen als ich von einer MTA die Bestätigung bekam das ich einen Herzinfarkt gehabt hätte.Auch mein noch auf den Beinen sein, lies mich nicht recht daran glauben.Ich stellte mir das dramatisch vor. An die Brust greifen halb dahin sinken keine Luft mehr holen können und Schachmatt. Aber alles mal von vorne.

Seit den 80igern mache ich Gymnastik in Vereinen,ich fahre gerne Mountainbike und seit drei Jahre walke ich. Alles nicht zu 100% Regelmäßig, aber wenn ich das eine nicht mache ,dann eben das andere.Im Nachbarort bin ich im Turnverein seit 1992.Dort fahre ich bis Oktober mit dem Rad,sonst fährt mich mein Mann ,hin und wieder heim .Das sind kleine 5km.Dann noch die Stunde dazu das gefällt mir.Montags und Dienstags.Mittwochs walken.

Wenn ich dann so fahre –ich wohne im Taunus–gibt es Gefälle und Steigungen.Nachdem ich die Home-Basis dann verlassen habe geht es erst mal Bergab und dann um drei Kurven an den Feldern vorbei und diese dritte enge Kurve ist etwas steil für mein Empfinden. Also wenn ma sie etwas länger fährt ist sie in die Anstrengung integriert.Doch ist es nur ein gewohntes kurzes Stück dann bin ich auf einer Anhöhe bei den Pferdchen auf der Koppel.Unlängst sind meine Walkpartnerin und ich noch stehen geblieben ,weil wir gelbe Schnäbelchen aus einem Nest gesehen haben oben in einen noch kahlen Baum und die Vogelmama wartete bis wir vorbei waren.Da gingen wir Bergab weil wir von der anderen Seite kamen.Ich komme also dort an und wenn ich hinaufschnaufe kommt der Gedanke= ach Pamchen das kleine Stück und dann geht’s da vorne schon um die Kurve und es geht wieder Bergab. Auf jetzt.==In der Mitte einer Steigung steigt man nicht ab man schaltet rechtzeitig vor dem Berg.Alles gemacht wie immer.

Aber auf einmal merkte ich (Scherzhaft)das mich jemand am Rad hinten festhält.Da war was unter meinem T-Shirt das mir auf einmal mächtig eng wurde.Nein das war nicht das Turnhemdchen -das war da drinnen in der Brust. Ja nicht ganz mittig, aber unter meiner kleinen linken Brust war eher was zu merken.

Klein deswegen, weil sie schon 3xmal das Skalpell eines geschickten Chirurgen zu spüren bekam und Brusterhaltend operiert wurde. Ihre Schwesterbrust hält noch die Stellung.Das nur nebenbei.

Gleichzeitig gesellte sich ein brennen in meinem Hals dazu,ein böses.Das nahm irgendwie einen Weg hinunter in der Luft-oder Speiseröhre. Mir wurde komisch und schwindelig.=Nein Pamchen–blos nicht weiter fahren= sagte ich mir.Ich zitterte auf einmal. Stop ,sofort anhalten und vom Rad runter.Ich wollte verschnaufen–ich wollte tief Luftholen und hatte ein starkes „Frische Luft“ Bedürfnis—obwohl ich im Grünen war -hätte ich gerne mal das Fenster aufgemacht.Oha ,hier ist was faul.Sollte das ein Herzinfarkt sein oder so etwas drumm herum.Denn man hat doch dann dieses und jenes Symptom.Linke Schulter –Überlkeit- fiese Schmerzen-am Herzen-kalter Schweiß. Nein so war es nicht. Aber ich wurde sehr schwach und zittrig. Ich machte kehrt.20 m zurückliegend läuft vor der Steigung ein kleiner Bach.Der hat ein Geländer. Zu dem lief ich ganz ängstlich.Dort lehnte ich mein Bike an und hielt mich erst einmal sehr fest.Handy rausgefummelt und meine Familie informiert. Ich war gerade fünf oder 10 min aus dem Haus deswegen war ich nicht weit entfernt.Gleich kam mein Sohn und fragte ob es noch ginge.Er nahm das Rad und den Rucksack ab.Wir hielten inne und ich konnte mit ihm nach Hause laufen.Ich wusste nicht ob ich den Rettungswagen rufen sollte.Eine Nacht drüber nachgedacht weil es keinen rechten Schlaf gab, weil ich das nicht als Herzinfarkt bewertete.Am nächsten Morgen ,genau heute vor einer Woche zur Ärztin mit 200 Blutdruck zu 180 und die hat mich überwiesen in eine Kardiologische Praxis in der Stadt .Ich wurde von meinem Mann hingefahren. Und dann hatte die junge MTA Sorge und sagte ihrer Ärztin über meine Blutdruck bescheid.Dann gab es sofort ein Irgendwas* unter meine Zunge und ich musste mich hinlegen.Dann ging alles fix. Frage in welches KH ich wollte. Mein Wunsch war das KH wo das linke Brüstchen geschnippelt wurde.Das war fast um die Ecke.Ich kam in der Zentralen Notaufnahme an. Blutabnehemen ,EKG; und Fragen über Fragen.Angeschlossen am Monitor. Ich schien ungläubig zu wirken und das Urteil eines Infarktes anzunehmen.Dann sagte die Ärtzin –die eine von den vielen–das war ein Infarkt.Denn es gäbe einen Wert um das festzustellen. Da geht es um ein Körpereigenes Eiweiß und heißt Troponin.Es kommt nur im Herzmuskel vor. Bei einem Herzinfarkt sterben Herzmuskelzellen ab und es wird Troponin freigesetzt. Binnen drei Stunden oder früher kann es nachgewiesen werden im Labor. Da war ich überzeugt. Dann kam ich um 15:40 auf der Liege im OP an.Um 17 Uhr war ich wieder draußen.Ich durfte alles auf einem Monitor mit ansehen. Und die Kommandos hören die bei einer Dilatation gesagt werden. Ist das nicht irre. Der schiebt ein Instrumentendraht oder Schlauch in die Beinvene und das Ding kommt in meinem schlagenden Herzchen an—also Leute —das ist doch unglaublich.Und das aufpumpen geschieht mit 15 bar.Ein Moutainbike hat etwa zwei bar–ein Autoreifen etwa 5 und so eine Weitung der Hervene geht it 8-15bar-oder ich hab was nicht recht verstanden.Da müssen aber alle gut zusammen arbeiten,sozusagen Hand in Hand.Es ist zwar traurig das mir das passiert ist –aber meine Begeisterung für die Angioplastik hält bis heute an.Irre -einfach irre.Das musste ich mal loswerden hier bei Euch.Danke fürs lesen.

2 Gedanken zu “Toponin

  1. Hallo liebe Pam, es tut mir sehr leid das du deinen ersten Herzinfarkt erleben durftest. Ich hatte meinen bereits mit 30 😉 und er war auch wieder ganz anders als du deinen beschreibst.
    Ich hoffe es geht dir gut und du bist bald wieder fit und munter! LG Vero

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s