Mit nur drei Beinen

Ach traurig,echt.Vor ein paar Tagen als der Schnee noch mehr war, stand unsere Kind wie immer mal draußen zum rauchen. Als er fertig war, kam er herein und sagte,,da draußen ist ne Maus-habe sie schon paarmal gesehen.´´Ich an das Küchenfenster und geschaut.Und tatsächlich war da eine Maus. Ich war aus dem Häuschen und grübelte ob sie auch sicher sei.Denn hier ist gute Fluktuation in Sachen Katzen. Aber der Sohn versicherte mir das sie unter unserer Papiertonne wohnt.Ich ging gleich zum Vogelhaus welches darüber steht und von dem jetzt neuerdings so ganz aus Versehen ein paar Körner oder Rosinen herunterfallen.Sie hat gleich einen Namen bekommen und heißt Frieda.Ich konnte sie sogar fotografieren.—Heute will ich walken bei dem schönen Wetter.Ich sehe die Papiertonne ist etwas vorgeschoben.Ich habe schon alles außer Tempo und betrete nochmal das Haus. Als ich zu meinen Stöcken komme die ich gerade vor dem Haus abgelegt habe und will die Schlaufen um das Handgelenk ziehen—-kommt Frieda.Ich erstarre zu Stein—sie auch.Sie überquert dann den kleinen Weg vor mir ohne Eile.U N D –W A S —S E H E ich. Sie läuft auf drei Beinchen und das rechte Hinterbeinchen zieht sie wie einen schlappen Stock hinter sich her. Sie krabbelt munter einen kleine Schneematsch Hügel empor und ist im Nachbarsgarten verschwunden. Entschuldigung –aber mir kamen die Tränen und ich hatte auf nix mehr Bock. Aber ich bin gelaufen und hatte nur an Frieda gedacht.Mir kam es so vor als wenn sie auf mich gewartet hätte um mir ihr Beinchen zu zeigen–um zu sagen das nächste mal beim Tonnen schieben aufpassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s