Mit 66

ja….. auch  ….fängt— laut Udo— das Leben erst an.  Ich könnte aber gerade zwei Flaschen Wasser holen wollen im Keller und bliebe mit dem letzten Zipfel meines Indigenen Ponchos am Knauf des Geländers hängen und verlöre das Gleichgewicht. Rutsche mit den Haussocken aus Filz gerade so über die– auf einmal sehr scharfen Kanten jeder Steinstufe abwärts.Der Steinsockel in der Mitte der Steintreppe zum Keller stand fast 30 Jahr  nie im Weg.

Er war wie ein Handlicher Fels in der Brandung. Das heißt, wenn ich die Treppe sonst  hinunterging, streckte ich immer die linke Hand aus und fuhr—falls ich mal abrutschen würde, an diesem  Standhaften Mäuerchen entlang.  Da es nicht rund ist und rechte Winkel hat bietet es meiner Hand einen guten Schutz.

Aber diesmal , wäre  ich ja gar  nicht so weit  gekommen. Ich würde auf die Kante des Sockels  mit dem Kopf aufschlagen und mit dem linken Bein  einknicken und dem rechten würde es gefallen  gerade so weiter  zu   rutschen.  Ich würde mich sofort fragen warum ich denn meine Hände  nicht zum halten benutzt hätte. Irgendwo am Geländer  oder am Gitter das in den Sockel fest  eingelassen ist und an dem eine Flut  von Kleiderbügeln hinge.  Das schuldeten mir aber die zwei leeren Wasserflaschen aus Plastik,welche ich gerade in den Sack für Flaschen  werfen  wollte.

Nun würde ich in einer kümmerlichen Situation da herum hängen.  Der gute Klaus wäre nicht da weil er geraden den Sohn zurück in seine Wohnung fährt und der andere Sohn wäre  gar  nicht da , weil auch er in seiner Wohnung wäre. Ich könnte mit dem Handy  anrufen und mein Missgeschick mitteilen und wie ich da hängen würde. Baldigst aber, würde ich Schmerzen  innen an dem abgeschrabbten Bein bemerken.  Unten am Ende würde der Hausschuh aus Filz mich anlachen .Seine  zwei süßen gefilzten Pilze obendrauf  von Annette,wäre unversehrt. Ich wüsste–das hier –ist nicht gut.  Auf dem linken Bein   würde ich noch so halb  hängen weil es zusammen  geklappt  wäre wie mein Schweizer Taschenmesser  manchmal von  mir zusammengeklappt wird. Obwohl ich mit dem Kopf aufgeschlagen wäre, würde ich kein Schmerzempfinden haben sondern eine noch nie gehabte Frische und Klarheit verspüren.  Seltsam –würde ich denken. Hat dir das die ganzen Jahre gefehlt  um dich klar auszudrücken wenn du am reden bist und immer da herum  stotterst.  Was du eigentlich sagen wolltest würde besser rüberkommen.Vielleicht ein heilsamer Sturz. Hätte das aufschlagen bewirkt das ich mich mental verändere oder wäre das hier die letzte Stunde meines Lebens angebrochen.

Ich würde abwarten. Ich würde  mich langsam  berappeln und eine Bewegung  machen um nachzufühlen  wie und wo ich lädiert   wäre. Eine leichte Drehung  zu dem ausgestreckten   Bein würde mir sagen das alles gut wäre und kein Knochen Schaden genommen habe. An dieser  Beininnenseite   würde es ein paar blaue Flecken   geben .Während dieser Feststellung würde ich  eine Drehung machen Treppenwärts aber nur im Schneckentempo. Meine rechte Gesäßhälfte hinführen das man von sitzen—sprechen könnte.   Das linke Bein würde immer mehr entlastet und aus seiner Zwangsquetsche befreit.Und ja –ich hätte dort  das volle Gefühl  und   nichts wäre taub oder beängstigend zu empfinden. Dann würde mein Handy sehr weit   von mir —aber nur um die Ecke im Wohnzimmer –entfernt klingeln.Aber ich könnte gar nicht so schnell aufspringen wie ich das sonst mache. Es wäre mir egal. Man würde mich später fragen wenn es der Mann gewesen wäre, warum ich nicht an das Kommunikative Plastikteil gegangen  wäre und ich würde antworten das ich gerade auf 049  war.

Die darauffolgenden Tage würden absinken im Schönen und  ganz normalen Wahnsinn  und alles wäre wie immer.  Nur wenn es Sommer wäre und ich in Shorts laufen würde könnte man sehen das ich am rechten Bein von unten bis oben blau wäre. Dann würde ich sagen können was mir vor sechs Wochen wiederfahren sei. Ja ich würde es tun und im erzählen noch einmal alles durchleben. Sie,meine Zuhörer, würden den Kopf schütteln und einen Sack  voller guter Ratschläge geben. Und während ich sie anhörte wäre ich erfreut das nichts passiert ist.

Das wäre so gewesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s